Skip to content

Ich blogge für meine Follower – 48 @peaksel „Feierabend, Wochenende, Druckbetankung”

November 28, 2011

Feierabend, Wochenende, Druckbetankung.

Jeder hasst den Montag und das ist nicht seine Schuld. Freitag, zum Feierabend, mit dem Wochenende vor der Nase bricht für viele Menschen eine Welt zusammen. Sie haben frei. Freizeit. Zeit für sich, ihre Hobbys und Freunde. Immer mehr Menschen wissen mit diesem Geschenk nichts mehr anzufangen und sehen nur einen Ausweg, die Zeit außerhalb der Arbeit oder des Studiums heil zu überstehen, sie flüchten sich in die Druckbetrankung.

Was für ein Bild das über die Gesellschaft zulässt, muss ich Ihnen nicht ausmalen. Es ist ein Armutszeugnis, Beweis für die Isolation und Vereinsamung der Menschen. Wo früher noch gemeinsam gesellig „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Fang den Hut“ gespielt wurde, herrscht heute gähnende Leere, denn das Brett- oder Gesellschaftsspiel ist ausgestorben. Heute trifft man sich gerade noch in lose bekannten Gruppen, um in einem Raum nebeneinander möglichst viele Getränke in sich rein zu kippen. Alles mit dem Ziel, das Wochenende möglichst im Dämmerzustand der leichten Alkoholvergiftung zu zubringen, alles, um sich nicht mit der eigenen Situation befassen zu müssen.

Und der arme Montag muss es dann ausbaden, weil man völlig unausgeruht, mit schweren Knochen und rammdösigem Kopf wieder zur Arbeit gehen kann, die dem eigenen Leben Sinn und Zweck gibt.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. November 29, 2011 11:16 am

    Her mit der Zeit. Ich kann immer was davon gebrauchen. Beispielsweise für eine Runde „Spiel des Lebens“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: