Skip to content

Ich blogge für meine Follower – 8 @3x3ist6 Partyhütchen und Fußballbettwäsche

November 22, 2011

Partyhütchen und Fußballbettwäsche.

Manchmal frage ich mich, wie die Menschheit all die Jahre in einer Welt ohne Partyhütchen und Fußballbettwäsche überleben konnte. Ich möchte Ihnen das an zwei kleinen Beispielen erläutern.

Es war bestimmt eine harte Zeit damals in der Steinzeit. Der beste Jäger der Sippe hatte gerade mit seinen Schergen ein veritables Wollnashorn erlegt und die Ernährung war für die kommenden Wochen gesichert, war doch das gute Wollnashornfleisch das Sushi jender fernen Zeit. Aber was war das für ein trauriges Fest damals. Man stieß ein paar guturale Grunzlaute aus, keulte eine Frau und zog sie sich in die Höhle während die Kinder lustvoll in den warmen Gedärmen herumtollten. Wie viel schöner hätte dieses frühzeitliche Fest doch sein können, hätte Herr Homo Erectus sich ein Partyhütchen aufsetzen können, um seiner Freude ausdruck zu verleihen. Besucher hätten schon von weitem erkannt „Hier gibt es etwas zu feiern“ und wären  gerne auf einen kleines evolutionäres Deathmatch vorbeigekommen. Aber nein, kein Partyhütchen.

Jahrhunderte später, die Religion hatte längst die Regentschaft über Wohl und Wehe übernommen und die Inquisition sorgte für Recht und Ordnung. An einem dieser Tage, als der Großinquisitor wieder sehr erfolgreich zwei Hexen und fünf Ketzer gefoltert und so aus der ewigen Verdammnis gerettet hatte, war es draußen recht ungemütlich. Der Inquisitor war von des Tages Arbeit erschöpft und auch recht blutbefleckt, also wusch er sich rasch mit brackigem Wasser ab, um sich dann in ein muffliges Lammfell zu betten, um von seinen guten Taten zu träumen. Wie viel besser, ruhiger und fröhlicher hätte der redliche Mann schalfen können, hätte er sich zur Nacht in die Bettwäsche seines Lieblingsvereins kuscheln könne. Er hätte von spannenden Spielen, Jahrhunderttoren und umjubelten Meisterfeiern träumen können. Aber nein, keine Fußballbettwäsche.

Anhand dieser erschütternden Einzelschicksale werden Sie erkennen:  die Geschichte der Menscheit hätte wesentlich positiver verlaufen können, hätte es schon früher Partyhütchen und Fußballbettwäsche gegeben!

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Dings permalink
    November 22, 2011 3:02 pm

    Busen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: