Skip to content

Ich blogge für meine Follower – 6 @jeffwbrooktree Herrenmagazine

November 22, 2011

Herrenmagazine.

Damals war es ja so, dass sowas total verboten und irgendwie auch peinlich war – und damit zu den spannendsten Dingen überhaupt gehörte und eigentlich genauso cool war, wie im Winter vertrocknete Rhododendronblätter anzuzünden und so zu tun, als würde man rauchen. Damals war es mit 10 Jahren noch echt verrucht, so zu tun, als würde man rauchen und kein gängiges Symbol eines Fünftklässers.

Herrenmagazine fand man damals meistens auf dem Dachboden von Freunden und blätterte ehrfürchtig die Seiten um, lernte die Witze auswendig und sah seine Lehrerinnen mit ganz anderen Augen. Später dann hatte mal jemand eine Coupé mit in der Schule oder eine Ausgabe der Wochenend, die auf Indianer-Jones-mäßigen Expeditionen von fernen Bahnhofskiosken erbeutet wurden – im nahen Umfeld konnte man sowas ja nicht kaufen, weil jeder jeden kannte und es kein Loch im Erdboden geben könnte, das groß genug wäre, um darin zu verschwinden, wenn die eigene Mutter an Supermarktkasse auf die Lesegewohnheiten des Nachwuchses angesprochen werden würde.

Heute beherrschen Herrenmagazine bzw. deren Inhalte geschätzte 80% des Internets (der Rest verteilt sich auf Artikel über das Internet selber und den Rest), dafür findet man in anderen Zeitschriften auch kaum noch gute Interviews.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: