Skip to content

Ich blogge für meine Follower – 4 @textzicke „Flannellbettwäsche“

November 22, 2011

Flanellbettwäsche.

Seit Jahren träume ich schlecht oder zumindest unbefriedigend. Dabei schlafe ich so gerne und auch so mancher Traum in mir würde sich sicher gerne mal durchschwurbeln und mir seine Geschichte in der REM-Phase erzählen. Auch meine teilzeitbeschäftigte Traumdeuterin erwische ich daher immer wieder, wie sie däumchendrehend in der Nase bohrt, da ich ihr so rein gar nichts zu erzählen habe.

In einschlägigen Foren finde ich keine Hilfe, traumfördernde Musik bewirkt, dass ich des Nachts kurz hochschrecke und ängstlich-verschreckt das Kopfkissen erwürge, da ich es fälschlicherweise für den Ursprung des transzendentalen Gesäusels verantwortlich mache.

Meine einzige Ausflucht aus diesem Dilemma scheint Flanellbettwäsche zu sein, birgt diese doch die Erinnerung an abenteuerlich verträumte Nächte aus der Kindheit, in denen ich huckelberryfinnartig durch die Nacht schwob. Diese Träume, aus denen man aufwacht und sich wünscht, gleich noch einmal schnell in die phantastische Welt eintauchen zu könne, ach, sie fehlen mir.

Flanellbettwäsche, du süßes Tal der Kindheitsträume, ich werde mich wieder in dir wiegen. Bald, ja bald.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: